HerzlicH willkommen bei der Trucker Church Schweiz!

Lastwagen sind überall! Ganz selbstverständlich und bei jedem Wetter bringen sie die Güter und Waren, die jeder zum täglichen Leben braucht. Ohne Lastwagen wären die Einkaufszentren leer, die Tankstellen "trocken", die Industrie lahm gelegt.

Trotzdem werden Lastwagen in der Öffentlichkeit mehrheitlich als Ärgernis wahrgenommen. Sie verstopfen die Strassen, sie machen Lärm, sie stinken! Deshalb sind Lastwagen immer wieder Thema in in Politik, Medien und Umweltdiskussionen - der Fahrer als Mensch und seine oft schwere und undankbare Arbeit sind dabei kaum ein Thema! Dass es in diesem Job nur selten intakte Familien gibt und normale soziale Beziehungen für einen LKW Fahrer oft kaum möglich sind - wer denkt daran?  

Solange der Kühlschrank voll und das Zuhause schön warm sind, denkt kaum einer daran: Bei jedem Wetter sorgt da draussen jemand dafür, dass sich die Räder drehen und die Versorgung klappt.

Wir möchten das ändern!  Die Trucker Church hat sich zur Aufgabe gemacht, den Fahrern auch Mal zu danken. Wir haben ein offenes Ohr und helfen bei Schwierigkeiten und Not.

Church (Kirche)? Was hat die Trucker Church mit Kirche zu tun?

Ein Beispiel von Heiligabend 2010: Während der "Normalmensch" bei Kerzenschein im geheizten Zuhause und im Kreise der Familie "O du fröhliche" singt, steht ein ausländischer Trucker an der Laderampe hinter der IKEA und verbringt dort seine Feiertage. Der Fahrer, der seit 35 Jahren kein Zuhause mehr hat und ausschliesslich in seinem LKW lebt, staunt und freut sich wie ein kleines Kind, wenn da jemand an seine Fahrertür klopft und ihm ein kleines Weihnachtsgeschenk überreicht. Alleine die Tatsache, dass jemand zuhört, ist ein Geschenk für den Fahrer - und plötzlich wird es Weihnachten an der Laderampe... vielleicht mehr noch als im trauten Heim oder in der Kirche mit vielen Kerzen.